Hausgeburt/ Montagewohnungen

 

Es startet mit der Idee vom Steuerberater….

Dein Haus ist marode und du solltest neu bauen. Etwas kleiner…

Drei Kinderzimmer…, Büro, Teamraum- nein soooo groß natürlich nicht! Es gibt einen Besuch bei einem Fertighausanbieter. Das sind wir nicht! Ich wollte nie neu bauen! Ich wohne in dem Haus, was Kriege überstanden hat, wo ich aufgewachsen bin, wo Geschichten geschrieben wurden. Ja, das Bad ist nicht so toll…, Die Heizung muss neu ( nicht sofort),  die Küche war mal teuer…vor 42 Jahren , die Fenster sind nicht mehr schön…

Neubau /Fertighaus= 300.000€ nicht schön, nicht mit Extras und zu klein

Abriss: etwa = 50.000 €

Doch dann habe ich noch mehr Verbindlichkeiten und keine Lösung, mit der wir alle glücklich sind.

Also folgen Gespräche und Ideensammlungen….

Treffen mit Firma Buse, Rademacher, Maack, Versemann, Blanken… So viel Kaffee wird auf der Terrasse getrunken. Viele Handwerker betrachten, rechnen und ich erkenne, dass ein guter Handwerker im Haus schon sehr wertvoll ist. Welch ein schöner Nebeneffekt 😉

Bei Rotwein werden die Ideen geboren. Christa Freund als Ratgeber.

Treffen mit Stefan M. – was kostet ein Abriss?

Bernd Wedemann, was ist überhaupt noch möglich…. was kostet eigentlich ein Architekt? Heute ist mir klar, dass er sicher das Leben erleichtert und mir sehr viel Arbeit und schlaflose Stunden erspart hätte.

Doch das Geld ist nicht da…. Aber zwei neue Tatsachen:

1.) Das Wohnhaus muss renoviert werden- doch ist okIMG_2052

ach neee…. das war wohl in Wuppertal 😉

Das gehört ja zu unsIMG_2830

 

 

2.) Der alte Stall muss abgerissen werden.

 

Nun folgen weitere Gespräche!

Welche Handwerker?  Was und wie baue ich?

Doppelhaus zur Vermietung.

Bauzeichnerin Birgit Köster wird besucht mit 5 Fotos, sie war noch nie da… bis heute….

Dann folgen Zeichnungen, Bauanträge, Statik….. so viele neue Welten!

Dann wurde gerechnet…. wie vermieten? Was ist möglich. Dank Christa Freund die ersten Zahlen auf dem Papier.

Besuch bei der Volksbank mit meinem Berater Dr Stolte. Dieser Mann hat mir so viel geholfen und die Augen geöffnet, dafür bin ich sehr, sehr dankbar!!!! In allen Bereichen meines Leben hat er sachlich und kompetent mein Leben in die richtigen Wege gelenkt.

DANKE DR STOLTE!!!!

Bauantrag: Telefonate mit dem Landkreis Harburg:

Der Mann vom Landkreis: „Sie müssen nerven, sonst wird das nix! Und wirtschaftliche Gründe ziehen nicht! “

Anke:“ Ich bin Mutter von drei Kindern in der Pubertät und mir steht das Wasser bis zum Hals…. Ich muss bauen, sonst stehen wir auf der Straße! Brauche schnell Hilfe!“ IMG_1234

Nächsten Tag der spontane Besuch und die Besichtigung- drei Tage später das OK- geht doch!!!

Bauantrag in der Post am 20. Oktober 2015

 

Dann wird gerechnet und gestrichen…. Christa F. holt den roten Stift raus und es wird gestrichen. Viele Erfahrungen wirken hier mit!

DANKE CHRISTA!!!!

Wer bekommt den Zuschlag?

Das geht bei mir über den Bauch und tatsächlich war Firma Blanken die einzige Firma, die meinen Zwischenbau etwas mit im Kopf hat.

Firmen aus Hollenstedt geben oft keine Angebote ab- wohl einfach zu viel auf dem Zettel.

Wahl ist getroffen: Nach 5l Kaffee bekommt Firma Rademacher mit seinem Team den Zuschlag.

Sie kaufen dann auch gleich mal einen ThermomixIMG_2731Nun kocht Familie Blanken, Rademacher und Hoops mal frisch und gesund. So lerne ich dann auch bald Kuhstedt und Gnarreburg kennen…

Zwei Firmen suche ich mir dann aber doch noch selber aus.

Firma Maack in Hollenstedt ist auch an Feiertagen mein Elektriker und soll es auch bleiben!

Bau- und Möbeltischlerei Versemann hat sich ( auch privat) als zuverlässig und wunderbaren Partner gezeigt! Das soll auch so bleiben.

NUN GEHT ES LOS!!!!

DER ABRISS:

Der erste Einsatz von Nils Dammann mit einem Kollegen holen die beiden zwei Tage das alte Stroh vom Dach. Ohne Unfall, ohne Stress und kein Gemecker, obwohl alt, ungemütlich und regnerisch ist. Toller Einsatz!

Danke, auch hier für die schnelle Hilfe!

 

27. Oktober 2015

 

So fängt es an….

Wir sind im Urlaub 😉 und der Abriss steigt!

Oldendorf                                                        Fuerteventura

 

Ankunft am 29.Oktober in Hannover. Alle sind müde und freuen sich über Lars mit seinem Bus 😉

Dann diese  Bilder….

Ein Fußtritt durch die Decke und nun ein Loch und ein Balken im Flur.

Etwas marode Bausubstanz….

Nun folgen Tage des Abrisses.  Gunnar und sein Team werden von allen Nachbarn und Bekannten beäugt…. es gibt viiiiele Tipps!

Es läuft gut und recht schnell. Trotz Regen und Wasser im Haus.
Zimmermann Blanken baut ein NOTDACH. Nun regnet es nur noch wenig in den Duschraum….

Jetzt folgen die Erdarbeiten:

Ab dem 19. November 2015

Und nun kommen die Maurer:

20.November 2015

Das ist schon richtig irre. Etwas wie Lego für Eilige!

Was ist eigentlich Privat so?

Firma Norbert Farwick baut viel beäugt einen neun Treppenaufgang.

Eigentlich sollte er wie in Schweden sein…. Beim Bau war er mehr wie im alten Griechenland ……Das Ergebnis: wunderschön, wie in Oldendorf angemessen! Die Bäume haben sogar schon geblüht. Waren ja auch kein Schnapper…

IMG_1089Die Küche wird mit den alten Fliesen gefliest. Welch eine Handarbeit. Jede Fliese wird gereinigt und gebürstet. Wie gut, dass meine Eltern so gerne sammeln 😉 40 Jahre lagen sie auf dem Hof und nun kommen sie wieder zum Einsatz:

IMG_3377Das Augenmerk bitte auf die Arbeitsplatte. Eine schöne alte Eich mit Lötzinn ausgegossen. Das Tischlerhandwerk kann sich hier ganz austoben.

Ich freue mich schon so sehr auf auf Weihnachten in der „neuen Küche“

Das Wohnzimmer:

 

 

Gutes Essen hält Leib und Seele zusammen!

Deshalb gibt es ab und an eine Leckerei für die Handwerker. Gute Stimmung ist angesagt, da hilft doch bei Regen mal ein Butterkuchen, Apfelkuchen oder Kekse aus dem Thermomix. Ein Glühwein zum Wochenende oder einen Kaffee. Die Versorgung beim Bäcker oder Supermarkt ist hier mal nicht so möglich. Das spart doch Jungs 😉 Es lebe die gute alte Butterbrotdose. Morgen gibt es dann auch mal wieder einen  Kuchen aus der Holsten- Küche.

Es soll ja auch noch Handwerker geben, die keinen TM5 haben. Also noch nicht! Alles eine Frage der Zeit 😉

Heute für euch …. (im Regen alles nicht so witzig) noch ist er im Ofen:

imageDer war schon lecker, doch nun noch ein Likörchen dazu:imageDa habe ich doch mal Pluspunkte sammeln können….

 

11. Dezember 2015

Was war heute alles los….

Die „Scheißeanlage“ ist gekommen (Wortlaut vom Zimmermann). Kein so kleiner Kostenfaktor… könnte eine extra Überschrift bekommen. Dazu später mehr. Hiermit erwähnt 😉

Aber besonders viel Holz ist heute auf das Dach gekommen. Die Baustelle war direkt mal etwas lauter. Klare Ansagen wurden gemacht, was wohl teilweise auch nötig war.

Das war spannend. Fühlte sich schon an wie ein Richtfest. Kann schon mal gefeiert werden. Trocken war es auch- lief gut! Firma Blanken hat es ordentlich gemacht- glaube ich 😉  Sprüche habe ich auch gelernt, doch die spare ich mir für das echte Richtfest auf!

Ach und der Unterbau der  Richtkrone ist oben auf dem Dach. Ganz schön so… toller Tip, werde ich wohl heute nach der Weihnachtsfeier mal oben auf das Gerüst klettern und die holen. Tanne ist schon bei Dammann bestellt- zumindest fast. Rainer möchte genauere Tannenangaben…Eiche wird wohl nix. Hat sich ja evtl auch dann erledigt, wenn ich die Richtkrone vom Dach geholt habe. Wie war das mit der Straßenbeleuchtung in Oldendorf? Reicht die bis oben? Oder doch die Kopflampe von Johannes? Aber meine Höhenangst ist nach der Feier sicher nicht so dolle. Jungs: Ich schaff das schon! Die Krone ist Montag vom Dach! Den Test bestehe ich 😉

Maurer- Bande

 

Heute nur ein kleines Team, da das nasse Wetter doch in die Knochen zieht. Ich finde ja auch, dass lange und warme Unterwäsche nicht schlecht ist. Ein „Maurer- Dekoltee“ ist nicht nötig.

Aber bei so viel Dachstuhl nicht zu vergessen, die Maurer haben toll gemauert. Hier ein Bild vom Türsturz. Die beiden sind immer locker und ruhig bei der Arbeit. Sieht super aus!image

Nun wünsche ich den Handwerkern ein schönes Wochenende!

Ich werde morgen mal von unserem Kauf der Küchen berichten.Obwohl die Erlebnisse beim bauXperte sollten auch schnell noch kommen.

Ich berichte nun jeden Tag von der Baustelle frisch und hole nebenbei nach, was ich versäumt habe. Wird schon 😉

DANKE für die netten Rückmeldungen- habe wohl noch nicht ermöglicht, dass ihr was dazu schreiben könnt. Auch das kommt noch. Ich habe ja nur die Seite gelesen: Erstelle einen Blog in 10 Minuten…. Da war das eben noch nicht bei.

13.Dezember Sonntag/ 3. Advent

IMG_3662Das war die Nachtaktion. Ich habe die Richtkrone gefunden…IMG_3675Ich könnte sie wohl doch neu binden.

Heute wunderbares Wetter, doch leider Sonntag. Es soll die Tage nicht so bleiben, was für das Richtfest irgendwie schade ist.

Die Küchen:

imageNach dem Besuch bei Möbel Kraft und Höffner, hat Jens den Zuschlag bekommen.

Wir sind nicht unbedingt die „TRAUM-KUNDEN“. Günstige Küche mit allen E-Geräten, großer Kühlschrank ist wichtig, und etwas hübsch soll sie auch noch sein. Aber dafür sind es zwei, die gleich sind. Den Aufbau erledigt der Tischler meines Vertrauens 😉

Die Berater waren doch sehr unterschiedlich mit dem Ergebnis. Bei der Küchen Diele haben wir dann eine gute Lösung gefunden.

Ganz nebenbei gab es noch eine super Beratung für unsere E-Geräte in der privaten Küche. Danke an Jens und seine Kollegin!

In der Küchen Diele dürfen wir auch unsere Basis – Koch- Kurse von Thermomix anbieten. Das ist richtig nett und wunderbar in der schönen Ausstellungsküche. Im Januar 2016 ist der nächste Termin schon gebucht. Freue mich schon!

14.Dezember 2015

Wie angekündigt, wird heute die Kläranlage eingebaut (Scheißanlage…). Ist ja auch super, da nach Weihnachten bis März nix mehr geht….Also eigentlich ein Grunde der Freude, doch irgendwie hatten es wohl alle verdrängt- auch ich! Einmal angekündigt und gut. Noch nie wurde ich so böse angeschnauzt. Ja es hätte frei sein können…ist es aber nun mal nicht gewesen. Puh, ich dachte doch, dass der Kunde König ist. Auch die Maurer wurden böse angemacht. Keine schöne Stimmung und sehr impulsive die ganze Lage. Doch dann kam die lockere und wirklich ruhige Art der Maurer und die Situation wurde gerettet. Alle packten schnell an und der kleine Wutzwerg hatte kein Grund mehr für weitere Explosionen. Ich habe mich dann mal verkrümelt. Das möchte ich auch nicht mehr erleben, dass jemand so ausfallend wird. Da wäre doch mal ein Glücks- Seminar bei Bea Engelmann angesagt gewesen! Doch Klaus Kück und das restliche Team haben alles locker unter Kontrolle. Um 17.00 Uhr die Abnahme:

Wie Sie sehen, Sie sehen NIX. Riesen Sandberge, drei Männer, die sich den Feierabend auch verdient haben und ein Zettel, der nun besprochen werden und besonders unterschrieben werden muss. Sie sehen, wir haben die und die Rohre, die Knicke, die Leitungen…. eingebaut- NEIN, ich sehe nix!!! Aber ich unterschreibe. Wie soll ich sehen, was unter der Erde ist? Am Tag sehe ich, dass aber der Sandberg noch da ist. Das schein normal zu sein…. War mir nicht klar! Da könnt ich ja mal sauer werden, doch ich war ja schon auf dem Seminar!! Danke Bea 😉

15.Dezember 2015

Ich melde mich ab! Männer: Sturmfrei ist angesagt! Freude ist mittel- fällt eh nicht groß auf.

Ich bin dann mal auf der Weihnachtsfeier im „Haus Süllberg“ in Blankenese und lasse mich mit meinen Kollegin verwöhnen. Sehr lecker und so schön ist es gewesen!

Kein Foto von der Baustelle, war zu dunkel bei der Heimkehr.

16.Dezember

Die Richtkrone ist fertig. Bin ja etwas stolz. Dank der Hilfe meiner Mutter und der schönen Tanne von Rainer. Da kann das Fest kommen. Und sonst läuft auch alles:

Richtfest

Die Einladung war ein kleiner Wettbewerb meiner Kinder. Ich konnte mich aber nicht entscheiden, also habe beide gewonnen.

Ein Termin war nicht soooo einfach zu finden! Ich wollte die Handwerker dabei haben, also nicht am 23.12., wie ursprünglich die Idee. Die Uhrzeit durfte auch nicht so spät sein, da sie ja alle noch fahren… Eine “ Rohbau- Party“ fand ich doof, da ich mal mein einziges Richtfest feiern wollte!

Anmeldungen, Absagen…. egal, wer dabe sein möchte ist herzlich eingeladen, deshalb kommt die Einladung ans schwarze Brett.

Suppe gab es vom Schlachter Lesser. Erbsensuppe- sehr lecker!!! Kuchen und co aus dem thermomix, liebe Gaben von meinen Kolleginnen.

DANKE dafür!!!

Glühwein- viel zu viel, da wir 12C hatten. Auch die geliehenen Heizpilze waren kaum nötig. Aber auch dafür einen Dank an Farwick und Stefan! Tische und Bänke von Busch und Damman: Es lebe die gute Nachbarschaft! Auch dafür ein dickes Dankeschön!

Die Azubis haben mit angepackt und so war alles schnell aufgebaut. Tischdeko, Kerzen und Licht…. viel Hilfe von Lars und meiner Mutter,so lief es wunderbar!

Pünktlich um 16.00 Uhr war Henning auf dem Dach mit seinem neuen Meister und den Gesellen. Dann gab es den Richtspruch. Ich war so aufgeregt! Warum eigentlich?

Und dann konnte gefeiert werden:

Ich habe mich über so viel Besuch sehr gefreut! Besonders auch über so tolle Geschenke. Ich liebe Geschenke 😉 Danke dafür!!!

Am Feuer haben wir dann noch einige Stunden gefeiert. Danach gleich alles aufgeräumt ( Danke Lars !!!) und so konnte es dann auch ins Wochenende und in die Ferien. Eben ein tolles Fest.

Chef- Sache:

 

image

http://www.trg-bau.de  Torsten Rademacher

http://www.hoops-haustechnik.de

http://www.zimmerei-Blanken.de

http://www.fliesenweber-online.de

http://www.tischlerei-versemann.de

 

 

Das sind die Männer, die nicht immer da sind, die aber ein gutes Team hinter sich haben!

Und die Frau? Frau Köster, hat die Zeichnungen gemacht und sendet diese auch gerne 1000 fach zu 😉 Danke für die Geduld.

Gute Besserung auf diesem Wege an Klaus Kück!

14.Januar 2015

Die Winterpause ist um 😉 Fast 2 Wochen wird wieder gearbeitet!

Die ersten Fenster sind eingebaut. Da waren Svenja und Dennis aktiv- da folgen wohl noch einige Stunden!

Schiefer ist an der Gaube.

Der Giebel ist gemauert.

Die Schritten nicht mehr so sichtbar sein, doch ich freue mich über den milden Winter. Das Gerüst wird abgebaut und für den alten Balken ist die Vorrichtung auch schon da.

Nun kommt bald der Innenausbau.

Nur so Dinge wie Strom, Gas, Wasser und Telefon nervt etwas…. Das wird meine nächste Aufgabe- würde ich gerne abgeben, da ich keinen Schimmer habe!

WAS MACHEN EIGENTLICH DIE HANDWERKER IN DER UNGEPLANTEN FREIZEIT?

20.Januar 2016

Es ist Winter…. und das ist schön! Es ist alles plötzlich so ruhig. Es ist alles plötzlich so sauber 🙂 Es war mir klar, dass das im Winter so sein kann. Ich hatte mich immer gefragt, weshalb Menschen im Winter bauen…? Weil sie es möchten! Ich stresse mich nicht. Alles hat seine Zeit. Nun auch diese ungewollte oder besser ungeplante Ruhezeit.

 

Ich finde es ist also alles wie es sein soll. Den Plan halte ich ein- egal wie!

Ich freue mich auf meine ersten Mieter und bin weiter am Projekten wie Inneneinrichtung Oder Webseite ….

Um das Wasser kümmert sich nun Christa Freund. Danke!!!! Aber ohne Wasser hätte ich mir auch die Klärgrube, Heizung und Hoops überhaupt sparen können 😉 Wäre auch schön- evtl.

Also keine Langeweile…..

Und was machen nun eigentlich die Handwerker?????

26.Januar 2016

Es geht weiter.

Nun kommt das Notdach runter und das alte Holz… sieht super aus ;-(   welch ein Glück, dass die Sonne scheint. Wieder ein neues Loch im Vorraum. Sieht nicht schön aus. Altbau ist nicht witzig. Doch die Vorschläge, wie der Raum genutzt werden soll sind da. Malzimmer, Schlagzeugraum, Kicker- Zimmer, Party- Raum oder doch ein Schlafzimmer oben? Wir warten das doch einfach mal ab.

Die Sonne scheint und wir freuen uns auf das zweite Richtfest.

Innenausbau/ Baubesprechung:

Jetzt werden Heizkörper festgelegt, WC , Badewanne…. ich bade gerne. Stelle es mir nett vor, das ein Handwerker am Abend noch baden kann. Wir werden sehen, ob das so sein wird. Hübsche Zeichnungen sind zumindest mal an der Wand.

Der Künstler!

Und was machen eigentlich die Fenster? imageDa sind wir natürlich im Plan!

27. Januar 2016

Regen und alles ist feucht, leider auch im Altbau. Alles matschig und das Wetter macht keine gute Laune.

1. Februar 2016

Auszug der Firma Rademacher… komisch, die sind erst einmal durch. Na noch kein Abschied, doch die Baustelle verändert sich rasant!

Blanken-Bande

Da wird gesägt, gebastelt, Schiefer, Latten… und dabei natürlich mit dem Radio- das übrigens super geht. Das neue in unserer Küche nicht so dolle.

Auch der Innenausbau geht weiter. Neue Zeichnungen an der Wand: Firma Maack zeichnet in blauer Kreide, Hoops hat orange Kreide und Lars bleibt beim Bleistift. Alles ganz nett.

Steckdosen, TV- Dosen, Lichtschalter, Lampen… Jetzt sollte ich also auch mal eine Vorstellung von der Einrichtung haben. Das ist gar nicht so leicht und recht spontan. Aber es lebe das Verlängerungskabel 😉

 

Standort für die Sanitärgeschichten kann nun mal nicht mehr geändert werden.

Der Blick aus dem Fenster (auf dem WC) zum Nachbarn- wirklich schön! Dann mit Badewanne und alles so schön groß. Da könnte ich neidisch werden. Jetzt habe ich eine Vorstellung von den hellen großen Räumen. Das wird alles richtig nett! Freue mich schon auf die Einrichtung.

2. Februar 2016

Fuget Chris Behrend versteht hoffentlich sein Handwerk.

Nun werden die Fugen vorbereitet. Farbproben gemacht und ich glaube alles wird abgesäuert. Das kann schon den ganzen Anblick verändern. Also zu hell geht mal nicht.

Ich bin gespannt

CHAOS im Privathaus:

Mir ist klar, dass ich ein en Altbau habe! Die Bausubstanz ist teilweise bedenklich. Besonders der ganz alte Teil. Ich bin durchaus belastbar und Staub kenne ich.

Aber das ist echt kein Spaß mehr:

image
… und alles wird mal hübsch und aufgeräumt!!!

Es war doch nur ein Fußtritt von oben…. Nun ist die ganze Decke runtergekommen. Alles hat sich gelöst und riecht alt und nach Stall. Wirklich ein Traum. Also muss alles runter und raus.

Wie schön, dass alle so locker sind!imageDas Ergebnis ist auch schon ganz schön!

Nur noch Putz, Farbe und Leisten und alles ist gut. Meine Nerven waren trotzdem etwas angekratzt. Meine fette Erkältung kann ein Zeichen sein!

Die Dachpfannen sind da! 4. 02.2016

Ich hatte ja gedacht, dass bei so einen Bau auch die Handwerker mal was fürs Auge bieten…. Gerade als BauherrIn hatte ich da so meine Vorstellungen. Gerade die Zimmermänner arbeiten doch immer mit freiem Oberkörper. Oder? Bis jetzt wurde ich da sehr enttäuscht! Aber nun kommen die Dachdecker:image

Ich werde sicher nicht enttäuschtimageDie Oldendorfer sind alle sehr gespannt 😉  Natürlich folgen Bilder!

DER HOFHUND!

Nun können sich alle Einbrecher warm anziehen!

Ava ist eingezogen. Sie ist ein Hovawart. Diese Rasse beschützt ihr Rudel und das Zuhause! Ava ist kräftig, aktiv, wach, angriffslustig, bissig, hungrig und kennt keinen Spaß- und das soll auch so sein! Bei uns kommt KEINER mehr rein- oder lebend raus!

Es ist übrigens Quatsch, dass Hunde, die bellen, nicht beißen! Den Rest macht dann unsere neue Alarmanlage, zumindest bis sie noch größer ist 😉

 

Der Bau verlangt Kraft!

Ich gebe zu, dass ich etwas durch bin… natürlich kein Bild von mir! Die Gedanken kreisen, was muss noch alles bedacht werden? Betten, TV, Einrichtung… soll ich schon mal günstige Angebote nutzen? Suche ich schon eine Reinigungskraft? Ja!!! Ich denke ab April kann hier Bewegung rein! Die Werbung muss raus!

SUCHE: MIETER UND REINIGUNGSKRAFT!

Ich werde von Luca versorgt mit Smoothie und die schnelle Thermomix- Küche ist eine große Hilfe. Es geht sogar gesund!

Und nebenbei muss ja auch etwas gearbeitet werden:

Neuigkeiten vom TM5: Ja, er wird teurer! Jetzt reservieren wäre schon schlau!

 

Es geht weiter 😉

Ich habe lange nicht geschrieben, doch genau das ist wohl auch häufig der Fall….

Ich fühle mich etwas müde und die Panik wird größer!

Es hat sich aber so viel getan. Das Gerüst ist abgebaut, die Steine sind verfugt, die Heizungsmänner haben so viel Material eingebaut, alle Fenster sind drin, alles ist verputzt und der Estrich ist nun auch in beiden Häusern. Nun sind die ausgesuchten Fliesen nicht lieferbar…, der Fußboden muss dazu ausgesucht werden, der Maler gewählt werden. Der Maler ist doch ein großer Posten! Das hatte ich mir einfacher vorgestellt.

Die Küche kann dann ab April geliefert werden und dann geht es zügig weiter. Auf der Internorga habe ich Betten ausgesucht, doch diese billigen Hotelzimmereinrichtiungen sind ja nicht nach meinem Geschmack. Also wird weiter gesucht. Mir ist es wichtig, dass die Gäste gut schlafen können. Für mich ist die Nacht schnell um, wenn ich Rückenschmerzen habe, dass soll bei mir nicht so sein!

Deko haben mir meine Handwerker versprochen. Da bin ich gespannt, ob sie ihr Wort halten. Jedes Zimmer soll ein Handwerker- Motto haben. Auf die Einrichtung freue ich mich schon sehr

Mache ich ein Haus auch für Familien mit Wohnraum? Urlaub in Oldendorf – hört sich doch schön an! Schnell in Hamburg, in der Heide oder auch mal an der See. Warum nicht? Lars bietet Brötchendienst am Wochenende! Räder gibt es auch. Ich könnte hier auch Urlaub machen 😉

Die Internetseite ist auch schon auf dem Weg: „SchlafGut“ ist der Name. Nicola hat da tolle Ideen für die Umsetzung.

Der Putzer:

Da kenne ich den Chef mal gar nicht… doch zum Glück hat er Ingo- der macht alles klar. Er hält sich auch an Zeiten und Verabredungen. Das Ergebnis ist so toll. Die Wände müssen nur noch gestrichen werden! IRRE!!! Sein Einsatz war auch groß!

2016-03-03 09.05.33

 

 

Und was macht der TM5?

Es ist so irre, es gibt kaum noch Handwerker, die nicht begeistert sind!!!! Und nun vor der Preiserhöhung wackeln hier die Wände. Es sind „Glückliche Zeiten“ Freue mich schon auf die Sansibar2016-03-07 20.37.49

Glückliche Zeiten:

Nun geht es weiter….

Drei Handwerker- Autos stehen auf dem Hof: Maler, Elektriker und Gas- Wasser…. wir kommen nun langsam zur Inneneinrichtung. Was klar ist, ist ja die Küche- leider aber wirklich erst die!

Betten sind derzeit mein Lieblingsthema: günstig und gut! Ich möchte, dass die Gäste ohne Rückenschmerzen schlafen können! Das kann ich auf IKEA leider nicht. Dann werden Schränke usw benötigt. Mein Gedanke, auch was in der Möbelscheune zu kaufen, ist gestorben. Das geht mal, doch der Besuch war für mich sehr ernüchternd. Etwas hat mich alles an meine Oma erinnert. Ich kann doch nicht die Möbel wiederholen, die meine Eltern so großzügig abgegeben haben. Also bei dem Teewagen und den Stühlen bin ich mir nicht sicher, ob sie schon in Oldendorf waren.

Also Hotelzimmer- Ausstatter. Das ist aber online gar nicht so einfach. Es gibt da tolle Möglichkeiten. Auch günstig, doch das macht mir echt Angst. Sind die wirklich vertrauensvoll? Wie sehen die Dinge im echten Leben aus? Anbieter gibt es so viele….

Dann die 10 TV Geräte- sollen die an die Wand? Ist wohl keine schlechte Idee, aber wie ist es dann mit dem Kabel…. Da ist Harry gefragt!

Badezimmer und Wohnzimmer bleiben dann mal noch leer.

Firma „Wähler – Tief- und Rohrleitungen“

Das sind meine neuen Freunde! Erst schicken sie mir einen Fragebogen an : HERRN Anke Holsten ( es können wohl nur Männer BauHERREN sein….)und sind dann sehr kurz am Telefon : Sie bekommen erst einen Termin, wenn alle Punkte erledigt sind- OK???

Aber dann erst in 7 Wochen- diese Kleinigkeit wurde dann mal nicht berichtet!!! Ich bin erstaunt…Vermietung also erst im Juni? Also wer sucht noch eine Firmen- Idee? Das ist wohl noch was möglich im Bereich Rohrleitungsbau!

Dank der Firma Hoops haben wir aber eine schnelle andere Lösung gefunden.

 

Doch wie das läuft mit den Anträgen usw kann man doch nicht so wissen, da fehlte mir also wirklich mal der Architekt! Nun habe ich zwar die Erfahrung, doch werde nie mehr bauen!

 

Dann kommen wir mal zu den Außenanlagen.

( Text… kam nicht gut an, wird dann mal gelöscht! Tut mir leid)

Also zurück zu Terrasse, Eingang, Wege usw Auch das hatte ich mir etwas einfacher vorgestellt. Höhen, Wasser, Sichtschutz und Kosten sind hier wirklich ein Thema. Ich warte dann mal auf das Angebot, was mir zu dieser Woche versprochen wurde.

Es gibt aber auch erstaunliche Dinge auf dem Bau:

  1. Warum sprechen Handwerker nicht gerne über Dinge, die Fragen aufwerfen könnten bei der Bauherrin?
  2. Wo sind die geschickten Rentner, die aufräumen? Verschollen? Damit meine ich nicht meine!
  3. Warum werden Kaffeebecher und Müll einfach in den Vorgarten geworfen?
  4. Warum sind Schlüssel so ein Problem?
  5. Warum sind feste Termine schnell mal verschoben? – das wird dann aber nicht mitgeteilt …
  6. Warum muss man bei gewissen Dingen 20 mal fragen, die nicht zu den Lieblingsaufgaben gehören,  bei den Handwerkern. (Altbau…)

Es gibt auch super Dinge auf dem Bau!

  1. Baubesprechungen! Die sind immer nett!
  2. Geschenke 😉
  3. Rechnungen, wie angekündigt.
  4. Zeiten, die eingehalten werden.
  5. Ansprechpartner, die immer erreichbar sind- oder sich zurück melden.
  6. Trocknungsmaschienen, die besorgt und geliefert werden!
  7. Eine Familie, die mit hilft!
  8. Ein Winter, der keiner war!
  9. Lars, der mir sooooo viel hilft und  den Überblick hat!

 

7. April2016

Der Innenausbau läuft! Ich freue mich- gute Stimmung und alle in Aktion!

Das wird mal die Lüftungsanlage- ich hoffe, dass sich das wirklich lohnt…. Eine Investition, die ich lange überlegt habe! Ging doch früher auch ohne.

Und was mache ich?

30 Telefonate zum Thema Betten…….. meine Mieter sollen doch gemütliche Betten haben. Es gibt so viele Anbieter und solo viele unterschiedliche Preise. Nur bei der Lieferzeit sind sich alle einig- leider! Also muss nun eine schnelle Entscheidung her!

Ich vermisse ja etwas den Fliesenleger…. der wollte diesen Montag kommen! Dafür kommt die Küche pünktlich 😉

Die Treppe ist auch ausgesucht. Ich bin gespannt, wie sie dann wirklich aussehen wird.

Privat:

Die Küche ist fast fertig. Nur die Fußleisten liegen noch auf der Diele. Leider hinterlässt Ava auch deutliche Spuren an den Wänden. Ein Matschgrau  wäre wohl besser gewesen.

Für den Flur sind die Ideen auch schon im Kopf. Aber eben alles zu seiner Zeit.

Es geht weiter!

Ich bin begeistert, die Männer von Daniel haben super toll gearbeitet! Das Haus 1 ist fertig gestrichen und der Fußboden könnte rein…. (dazu unter ich bin nicht begeistert mehr).Das Haus 2 ist fast fertig.

Die Fliesen sind im Hausarbeitsraum in beiden Häusern. Leider geht die Heizung noch nicht-wie auch, so ohne Gas….

Anschlüsse schein mein Thema zu sein…. Absprachen, Unterschriften, Verträge… es fehlt immer etwas! Es verschwindet auch mal was in meinem Chaos, aber nicht alles!!  Mein Postfach sortiert auch gerne mal in SPAM, doch auch nicht alles!

Ich hoffe nun wird alles gut und wir bekommen auch Gas.  Und dabei ist mir ja derzeit der Anbieter noch egal!

 

Also werden Löcher gemacht, doch es wird nicht alle verlegt- Loch wieder zu und dann wieder auf… und wieder zu ….und wieder auf…. und viiiiiieeeeelllllll später erneut auf, damit auch die Telekom was verlegen kann. Welch Freude. die Krone setzt dann der Wasserbeschaffungsverband auf, die kassieren für zwei Wohneinheiten, obwohl sie nur einen Anschluss legen. Das ist beim Strom und Gas zum Glück anders. Doch das ist eben so…. wir reden ja auch nur von 1400€ ist ja nix- für NIX!!!  Wir reden ja immer über Summen, wo andere Familien mal eine Woche von leben können.

 

Die Betten kommen 😉

Die Möbel werden kreativ…. und IKEA

TV habe ich doch mal 20 bei Harry bestellt, doch dann ist mir mal aufgefallen, dass ich nur 10 Zimmer habe…. Harry hat auch erstaunt geschaut. Ist mir mal aufgefallen- es waren die Betten mit 20. Habe mich schon gesehen, wie ich dass super Angebot habe: Zu jedem thermomix noch ein TV – zum Glück konnte ich widerrufen.

27. April 2015

  • Die Heizung läuft
  • die Balkone sind gestrichen ( zumindest fast….)
  • die Balkone werden vorgesetzt
  • die Wände sind gestrichen
  • die Dachluke ist vorbereitet
  • die Bäder werden heute fertig gefliest ( Wände)
  • Küchen kommen morgen um 8.00 Uhr
  • Treppen kommen auch morgen…image

 

Mein-Monteruzimmer.de

Ich habe mich mal angemeldet. Nun bin ich gespannt, was da so kommen mag.

Erste Vermietung darf klingeln, irgendwie werde ich das schon schaukeln.

Nun benötige ich ein Reservierungsbuch….oder ein Programm. Zumindest hole ich mir mal Erfahrungen von Sabine, wie ich es alles so händeln kann. Schon erledigt, sie hat ein Buch für mich. Einige Dinge sind doch recht einfach, wenn man mal spricht! DANKE

Steuerberater….

Das ist ja mal keine so große Freude für mich! Ein Thema, welches mir kein Spaß macht! Nun kam doch das böse Wort KASSENBUCH. Da hört der Spaß dann auch auf! Und damit es richtig lustig wird, sprechen wir nun von drei verschiedenen Bereichen. 1. Landwirtschaft (ist nicht mehr so dolle) 2. Thermomix- schön mit Kassenbuch usw und 3. Vermietung- auch mit Kassenbuch. Drei Konten und jeden Monat Abgabe. Da kommt Freude auf! Aber ich habe wieder tolle Vorsätze: Ich mache das immer gleich, also sofort. Ich schiebe das nicht auf und ich arbeite auch nicht Wochen nach. Ich schaffe das! Also frag ich doch bald Doris, ob sie auch mir helfen kann?

 

Außenanlage:

Entwässerung, Eingang, Terrasse, Sandberge, Seen, Parkplatz und soooo viel Matsch.

Auf das Angebot warte ich nun über 4 Wochen. Morgen kommt die Treppe und die Handwerker tragen mir so viel Matsch rein. Da ist die Holztreppe gleich fertig und oll, bevor sie eingebaut ist. Ich bin den Dreck auch bei mir im Haus leid! Der Dauerregen nervt nun auch. Das Wasser steht und auch im Haus wird nichts wirklich trocken.

Ich möchte Sonne!

Und endlich eine schnelle, gute und preiswerte Lösung! Also doch im Eigenbau?

Und nun der Balkon 😉

Gestrichen ( im Regen) von der Tischlerei Versemann. Aufbau nun von der Zimmerei Blanken. Habe die Männer schon etwas vermisst! Die kennen sich aus mit Treckern und haben doch eine schöne trockene Art, die es alles etwas leichter macht. Lockere Sprüche gehören dazu.

 

 

Das Haus ist natürlich gleich etwas dunkler, doch es sieht schon toll aus! Nun fehlt noch etwas grüne Farbe. Ich freue mich, dass ich es  bauen lassen habe, sonst wäre er sicher nie gekommen. Bauen wir dann mal später….

Innenausbau

Die Treppe:

Eine richtig schöne und helle Treppe. Die waren beide in kurzer Zeit aufgebaut. Sehen richtig gut aus. Ich freue mich über die Farbe, so sieht sie schön leicht aus und fügt sich gut ein.

Die Küche:

OK da sieht mann nicht so viel, doch leider war der Boden noch zu nass, also keine Fliesen…. also kein Aufbau.

Aber alles schön sortiert im Hauswirtschaftsraum!

Die Tischler:

Auch für die Türen ist es noch zu feucht. Meine Geduld  wird auf die Probe gestellt. Jetzt, wo die Heizung läuft, kann es nicht mehr so lange dauern. Die Heizkörper kommen auch nächste Woche.

Kunst am Bau/ im Bau?

Ich beschäftige mich schon mit dem Gedanken, welche Bilder, oder auch welche Art von Kunst an die Wände soll oder darf. Welche Künstler dürfen bei mir ausstellen? Ich dachte da an die Bilder meiner Kinder, die ich nun schon viele Jahre sammle.

Aber nun haben sich Künstler indirekt beworben und sich verewigt. Wir sprechen von großer Kunst, leider nur auf dem Dachboden, aber ich möchte der Welt diese Schönheiten nicht vorenthalten:

Da sind unter den Handwerkern große Künstler. Sind es Hendrik und Spencer? Wir wissen es nicht. Wir freuen uns aber.

Fliesenleger:

image

Gute Laune und gute Arbeit!!! Die Herren arbeiten um die Wette…. sagen es aber nicht!

Jetzt sind die mal fertig- schon komisch der Abschied nach solo vielen Tagen!

DANKE- für die nette Zusammenarbeit!

Privat:

 

Sehr lecker, unser neues Lieblingsbrot, gebacken in unserem Holzofen.

Ein guter Tip für jede Brotdose!

imageDas steht dann bald mal richtig an!!!! Wer Langeweile hat und gerne putzt, Sehr gerne stehen die Türen offen.

Der Garten ruft…..

Und unsere schöne Landschaft auch! Wir leben hier so wunderschön! Hier darf man gerne Urlaub machen!

Alles blüht so schön….

Der Spargel aus Oldendorf:

Endlich scheint die Sonne und die Stimmung auf den Feldern steigt auch.

Vatertag am Bau :

Ich danke den Maurern und allen, die für so einen glatten Untergrund gesorgt haben!

Da macht die wirklich ungewohnte Arbeit doch richtig Spaß! Küche aufstellen, Türzargen zusammenbauen ( nicht bauen- das wurde schon gemacht….) und das ganze unter guter und lockeren Anweisung. Ja ich habe kein gutes räumliches Denken und ich bin ja nicht so der Handwerker, doch mein Praktikum bei Tischler zahlt sich hoffentlich noch aus!

Der Fußbodenbelag:

Das sieht alles schon ganz gut aus. Da können dann morgen die Betten rein!

MORGEN: Firma Wähler kommt nun doch noch. Sie machen ein erneuten Graben und stellen das Wasser an. Warum ist mir nicht klar. Ein Graben, alles rein und los…. aber nein. Angeblich kostet es nix extra. ERSTAUNLICH!!!  UND UM 9.00 UHR kommen 20 Betten. Hoffe es sind dann  auch Männer da, die mit anfassen können.

Und was bietet Oldendorf noch so? Nicht nur neue Straßennamen, die alle verwirren und keine Post ankommen lässt. Es ist so schön hier:

Jetzt zu den Bewohnern aus Oldendorf…

Dazu später mehr….. In Grauen gab es mal einen Autor, der das Buch geschrieben hat: Wie kommt die Kuh aufs Dach. Das hat seine Beliebtheit im Dorf nicht so nach vorne gebracht…

12. Mai 2016 Tag der Lieferungen

Die Betten sind da. Zum Glück, konnte ich alle Handwerker begeistern, dass sie kurz mal mit anpacken. Der Herr mit der Kippe wollte nicht abladen. Toll so eine Lieferung, wenn man alleine ist. 😉  Danke für die Hilfe, dafür gab es dann auch Kuchen:

Und Firma Wähler war auch da. Sehr nett und auch sie finden es erstaunlich, dass für einen Bau alles 4 mal ausgebuddelt wird. Das werde ich wohl nicht mehr ändern. Ich habe dann auch mal Post bekommen von eon und EWE- einen Tag den Antrag und am nächsten schon das Dankeschön, dass ich nun Kundin bin- erstaunlich so ohne Unterschrift!

Es lebe die Verkehrsberuhigung!!!

image

Die beste Postfrau hat solo viel Post!

Die Bettwäsche ist da. Serena freut sich- sind gar nicht so schwer.

UND sonst soooooo…..

Ich verbringe viel Zeit im Büro: Türschild, Werbung- sieht toll aus dank Nicola 😉  und die Inneneinrichtung läuft: Lampen, alte Möbel möchten aufgemöbelt werden- eben keine Langeweile

UND NU?

Ein Tag mit dem Rad an die Elbe und Übernachtung in Hamburg. Ich freue mich!

 

Die Grünanlagen sind auch schon super:

Endlich keinen Sand mehr ins Haus! Alle haben gut, schnell und schön gearbeitet. Auch die Anregungen von meinem Vater wurden noch mit umgesetzt. Da fehlen nur noch die Pflanzen….

Firma Dammann:

Die Anzahl der Bodendecker, Stauden, Rosen usw sind doch ganz nett. Nun ist alles so schön geworden. Ich freue mich so sehr. Für das Wasser haben dann Johannes und mein Vater gesorgt. Übrigens Leitungswasser und Sonne gibt tolle Kalkflecken auf den Fenstern…..Deshalb erledigt es nun Petrus.

Und wer hackt nun die Beete…..? Ich finde, dass ist doch ein guter Job für die Kinder!

 

Der Balkon:

Gute und schnelle Arbeit der Firma Claus Goedecke . Nun sind wir dran, was in die Zwischenräume kommt. Glas, Holz oder doch Stoff….image

Privat:

Da kann auch mal alles verzögert werden, denn die Gesundheit und die Familie geht eben vor! image

Gefühlt täglich 4 Stunden Hamburg – Oldendorf. Wir sind aber auf einem guten Weg und hoffen alles wird wieder gut. Dank einer guten Aufteilung mit Jan, werden wir diese Krise auch meistern. Wie wichtig die Gesundheit ist, wird uns allen hier wieder deutlich.

DANKE!!!

Liebe Sabine, liebe Barbara, liebe Mareike, liebe Verena, liebe Jessica, liebe Caro, liebe Kia und liebe Andrea!

Ein tolles Team, was mich so unterstützt hat! 

Gardinen nähen, PUTZEN!!! und Möbel aufbauen. Ich bin euch so dankbar für eure Hilfe und eure Spontanität! Es ist toll, dass wir so ein Team sind!

————————————————————————–Foto von Jessica kommt noch!

WWW.schlafgut-oldendorf.de


Wir haben nun Bilder und sind online- DANKE Nicola und Oli

Jetzt geht die Werbung weiter. Ich bin bei airbnb, bed and bike, city- map usw

Die ersten Gäste waren da!

Ich war so aufgeregt… einfach mal keine Fragen gestellt und dann los. Betten beziehen geht recht schnell und die Reinigung ist auch einfach.

Leider hatte ich Töpfe und Mikrowelle vergessen, doch das ist gar nicht aufgefallen, da sie nur Kekse gegessen haben.

Also: Herzlich willkommen 2016-06-15 09.27.48

Haus 6a ist fertig und 6b fast!

Es läuft!

Zwei wunderschöne und ruhige Wochen Schweden liegen hinter uns. Das war nötig und so schön! Jetzt ist wieder Kraft für Chaos- Bewältigung und Umsetzung neuer Ideen.

Unsere Vermieter meinten, dass wir müde aussahen- komisch- wovon nur?

 

Und was war in Oldendorf in dieser Zeit?

Ich bin so dankbar, dass meine Mutter eingesprungen ist und die ersten Mieter versorgt hat. Durch airbnb kommen Gäste aus der ganzen Welt. Hong Kong, Dänemark, Holland, Spanien und Deutschland waren schon dabei. Es fehlt also dringend ein Gästebuch.

Hier wäre ein gutes Englisch auch  ein Geschenk- schade. Also versuche ich es soweit es geht. Das Schriftliche übernimmt dann „gerne“ mal die Katharina für mich. Gruß an Antje und Frau Hülsen ihre Verzweiflung hatte wohl einen Grund. Die Idee von Lars, dass ich einen Kurs belegen könnte finde ich derzeit aber nicht umsetzbar…soviel zeit habe ich wirklich nicht! Und auch keine Lust! Ein Projekt für 2030

Zwei feste Buchungen wohnen auch schon für länger, was natürlich  gut ist. Nun muss ein gutes System her für die Buchungen und Planungen, Reinigung und Wäsche. Doch auch das findet sich sicher schnell. Tatsächlich fehlen noch Montoere, doch das wird sicher noch kommen. Die ersten Ängste und Bedenken sind durch.

Ich freue mich über Werbung und Zusammenarbeit mit der Gastronomie und Firmen aus der Umgebung, die schon Werbung für mich machen.

Einladung:

Wir freuen uns über Besuch! Wir zeigen gerne unser Ergebnis. Wer möchte kann seine Neugierde ( die ja durchaus positiv sein kann) gerne löschen. Wir sind stolz und freuen uns, wie schön alles geworden ist.

Also ruft uns an und fragt, dann machen wir einen Rundgang, wenn es möglich ist.

Natürlich sieht man auch schon viel auf der Internet Seite: http://www.schlafgut-oldendorf.de

WAS NOCH FEHLT:

Heute wurde dann mal eingekauft:

Wasserkocher musste doch neu, Zahnputzbecher, WC- Mülleimer ( die entleert ja keiner gerne, deshalb sollte es ohne gehen….wohl etwas naiv 😉

Kinderreisebett, Windeleimer…

Gästebuch

Müllbeutel in allen Größen

Vermietung- Wünsche- Ideen

Da hatte ich mich mal ausgesperrt- schade, dass gerade in diesem Moment die Lieferung von IKEA da war. Die hätten es ja auch ins Haus gebracht….

Die Kisten sind eine nette Idee auch für die Terrasse, da ist dann mal ein Tischler gefragt.

Danke übrigens an Wiebke W., die immer nette Ideen hat und sich echt ein Kopf für mich macht.

REINIGUNG:

Fertig! Sonntag kommen 10 Personen in 6a und davor ist die Besichtigung der Volksbank…Frido (der mit dem VB PC keinen Blog öffnen kann 😉  ) braucht Fotos für seine Unterlagen. Also Beweise, dass das Geld ( was ich leider nicht liegen hatte, auch wenn Dasy andere Geschichten kennt…) nicht irgendwo im Nirgendwo ist. Was ich doch alles hätte machen können, wenn ich nicht so langweilig wäre. Auswandern, Weltreise, …

Ich habe mir aber echt viel Arbeit gekauft, die derzeit noch viel Spaß macht, doch für das Putzen suche ich eine Lösung!

Es geht ja  schnell, da es ja recht leer ist in den Zimmern, doch trotzdem fehlt mir die Zeit für thermomix!

STELLENANGEBOT:

Ich suche eine Frau, die spontan ist, flexibel und gründlich. Bitte aus der Umgebung! Die Zeit kann recht frei eingeteilt werden, oder ist abhängig von den Gästen. Aufgaben: Wäsche, Reinigung der Häuser und bei mir privat,  evtl auch mal etwas Gartenarbeit.

Bezahlung: gerne auf 400€  ab sofort 🙂

 

Sonntag bei „SchlafGut“

Anreise von 10 Personen. Das Haus 6b ist fertig. Nur bei 6b müssen noch Kleinigkeiten erledigt werden. Da wir Samstag Besuch hatten, wird es eben Sonntag schnell gemacht. Geht ja schnell und leise–dachte ich.

Ergebnis:

Ich kann Nachtschränke, Tische und Stühle zusammenbauen, Schränke mit Schubladen nicht!

Das Fenster im Treppenhaus wird nur einmal alle 10 Jahre geputzt (nicht von Lars…)

Arnika darf in keinem Haushalt fehlen!

Anreise bitte mit einem Zeitfenster (vor 24.00 Uhr)

Ich habe tolle und hilfsbereite Mieter- DANKE!!!

Die Zimmer sind groß und gehen auch für 3 Betten

Wir werden wohl doch etwas an meinem Zeitplan ändern. Ein freier Sonntag wäre schon super. Lars und Luca haben aber schon gut was geschafft bei der Aufräumaktion. Mein Vater räumt auf dem Hof und so wird es langsam übersichtlicher unser Chaos.

Die Flyer sind  da!

Die Visitenkarten sind da!

Die Plane ist da!

Die Papiertonne ist da!

DIE TELEKOM WAR NOCH NICHT DA!!!

Deshalb suchen unsere Gäste Wlan…

Egal woher, ob mit dem Rad oder aus welcher Ecke dieser Erde.

Könnten wir noch den Code haben…. ja, nur leider geht es bei diesem Wetter nicht so gut…. und schon gar nicht in Haus 6b.

 

Mein Geschenk 😉 habe mich soo gefreut! Nur noch nicht eingesetzt.

Doch, das kommt noch !!!!!image

 

Und Privat? 20. August 2016

Leider etwas Chaos…

Was ist wirklich wichtig? Es ist alles neu und muss sich einspielen. Natürlich fällt da das ein oder andere hinten unter. Aber eben nicht die Familie.

Aktueller Stand:

Luca: Thrombose wird besser, Blutwert nicht

Katharina: Prellungen , sonst alles gut!

Johannes: GESUND im Wald -Einsatz (hoffe ich….)

Lars: auf dem Wege der Besserung

Christa: OP gut gelaufen, bleibt 12 Tage in Lüneburg, dann Reha

Günter: nur Kontrolle im UKE , Rückkehr wohl am Freitag oder Samstag

 

Jetzt kann es nur besser werden! Ich bin irgendwie dauerhaft müde, das mag wohl auch am “ Sommer“ liegen….

DIE TELEKOM…..(29. August2016)

Jeden Tag läuft im Radio Werbung von der Telekom… ich werde irre! Wir haben nun die Unterlagen 6 mal gesendet. Mal durfte nur einseitig kopiert sein, die Unterschrift fehlte auf einer Seite, sie sind nicht angekommen oder nur die Bauzeichnungen sollte aus unerklärlichen Gründen das 4, 5 und 6 mal gesendet werden. Fakt: es gibt noch keinen eigenen Zugang. Der Antrag läuft nun 5. Monate!!! Das ist ja wie in der DDR. Ich bin sauer. Die Gäste geben mir keine 5 Punkte bei der Bewertung. Das geht wirklich gar nicht. Das ist ja kein Privatvergnügen. Die sollten also erst einmal  Anträge abarbeiten, bevor sie neue Kunden werben! Die Schreiben, dass sie die Unterlagen bearbeiten, können sie sich auch sparen. Falsche Vorfreude! Das sagt nur, dass du mal nicht nerven sollst! Ich bin aber genervt- DOLL! Früher gab es mal eine Sendung im TV, das wäre ein guter Fall gewesen. Oder ob ich mal ein Telegramm sende?

 

 

Advertisements